Montag, 9. Juli 2012

Wieder im Lande

Da freut man sich monatelang und dann - husch - ist der Urlaub schon wieder vorbei.
Dieses Mal zog es uns in die skandinavischen Länder. Die Fjorde Norwegens haben es mir besonders angetan.
Mit diesem schwimmenden Hotel waren wir unterwegs. Sieht das  nicht aus, als wäre das Schiff in die Landschaft einer Modelleisenbahn geraten?
Es hat ja schon etwas, sozusagen jeden Morgen an einem anderen Ort bzw. in einem anderen Land aufzuwachen, aber so ganz sicher bin ich mir nicht, dass das Kreuzfahren mein Ding ist :-)             - zumindest nicht mehr auf einem so  riesigen Schiff.

Hier ein paar Eindrücke - so lange es mit dem Hochladen funktioniert....

 von Kopenhagen
Die kleine Meerjungfrau - die wollte ich seit Kindertagen sehen :)
Berühmt wurde sie ja erst, nachdem ihr der Kopf abgeschlagen worden war...
Von der kleinen Meerjungfrau aus spazierten wir zum Gefion Brunnen, eines der größten Bauwerke von Kopenhagen. Eine  Sage erzählt, dass die Göttin Gefion die Insel Seeland von Schweden abtrennte. Der schwedische König Gylfi bot der Göttin Gefion an, sie dürfe soviel Land nehmen, wie sie an einem Tag und in einer Nacht in Besitz bringen könnte. Nachdem sie ihre vier Söhne in starke Ochsen verwandelte, pflügte sie so tief in die Erde, dass sich das Land erhob und es ins Meer gezogen wurde. So entstand die Insel Seeland, an dessen Ostküste Kopenhagen liegt. Der Brunnen wurde im Jahr 1908 von dem dänischen Künstler Anders Bundgård entworfen und erbaut.
Diese malerische Häuserzeile ziert bestimmt jede zweite Postkarte aus Kopenhagen. Die von dänischen Kaufleuten erbauten Häuser beherbergen heute Restaurants, Cafés usw. und eine hervorragende Eisdiele :) 




Der Köngliche Palast in Oslo















Die Auswahl aus den viiiiiielen Bildern fällt gar nicht so leicht. In den nächsten Tagen geht es weiter....

Habt eine gute Zeit....