Donnerstag, 23. Februar 2012

Auf vielfachen Wunsch

versuche ich hier mal eine Beschreibung zum Nähen der Hühner.
Ich habe heute Mittag ein drittes Huhn - oder eher einen Hahn - genäht und Fotos gemacht. Das ganze ist wirklich keine Hexerei. Seht selbst:


Ihr braucht ein Stück Walkloden (geht natürlich auch mit jedem anderen etwas festeren Stoff) in der Größe von 55 x 60 cm und  legt die längere Seite zur Hälfte zusammen. Dann zeichnet Ihr mit dem Lineal in etwa ein Dreieck

an der rechten Seite rundet Ihr die Form etwas ab



das sieht dann ungefähr aus wie eine lange Zipfelmütze

Die lange Seite näht Ihr nun zu - Wendeöffnung ungefähr in der Mitte nicht vergessen.


Für den Boden schneidet Ihr einen Kreis aus - bei mir waren das ca.  18 cm


Der Eindruck der Ziepfelmütze erhärtet sich :-))

Dann setzt Ihr den Boden ein. Ich habe das einfach wegen des Walklodens von rechts  gemacht.

knappkantig festnähen

und dann durch die Wendeöffnung mit Füllwatte stopfen

für die bessere Standfähigkeit kann man auf den Boden noch einen Beutel mit Granulat oder Vogelsand einlegen.

Dann für den Kamm, den Schnabel  und den Hautlappen unter dem  Schnabel  (wie heißt das Teil noch mal???)
einfach frei Hand aus rotem Filz oder Stoff ausschneiden

Et voilà: Hier ist der Dritte im Bunde :-)
Allerdings habe ich hier etwas geschummelt. Die roten Teile sind nur mit Nadeln fixiert und der Rücken ist auch noch nicht geschlossen. Das mache ich heute Abend :-) und dann bekommt er auch noch ein hübsches Band um.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Links zu Bildern schickt, falls Ihr die Hühner nachnäht.
Viel Spaß!!!

Kommentare:

  1. Ooh, echt Klasse!.. hahaha
    LG
    Guni

    AntwortenLöschen
  2. Deine Anleitung ist wirklich supereinfach zu verstehen.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traudl,
    vielen Dank für die Mühe! Ich liebe solch einfache, jedoch großartig wirkende Nähereien, toll :-))

    Liebe Grüße von ELfin!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traudl,
    vielen Dank für das Tutorial, toll gemacht!
    Da komme ich sicherlich drauf zurück ☺
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  5. Das finde ich super, dass Du auch noch einen Hahn dazugestellt hast. Wenn dann die Küken schlüpfen, kannst Du sicher ein paar an mich abtreten ;o)
    Dein Federvieh sieht jedenfalls toll aus!!!

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Diese Schönheiten sehen ja mal genial aus und so schlank...:-))
    Dass Du auch noch eine Anleitung dazu lieferst, finde ich ja riesig nett und dafür gebührt Dir auch grossen Dank!!!
    Habe Deinen Blog zufällig entdeckt und werde mal immer reinschauen...
    Liebe Grüsse von Angela

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Die sind einfach SPITZE !!!
    Danke für die Anleitung!
    Liebe Grüsse
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Anleitung, die sind aber auch wirklich toll!

    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Klasse Deine drei für den Empfang, da tritt man doch gerne ein.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  11. Super. Lieben Dank fürs zeigen. Hab mich gleich mal als Leser eingetragen.
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen