Dienstag, 26. April 2011

Schöne Dinge


sind bei mir eingetroffen. Die liebe Michaela hatte all diese hübschen Sachen für mich eingepackt.

Das kleine Gänschen im Tontopf stammt von Tinaoberdorf aus einer anderen Aktion. Vielen Dank, liebe Michaela, ich habe mich richtig gefreut. Zum Glück war ja mein Paket in die Schweiz auch noch rechtzeitig vor Ostern eingetroffen. Das hatte ich für Silvia eingepackt



Ich hoffe, Ihr hattet alle ein wunderschönes Osterfest. Das Wetter war ja traumhaft schön. So schön, dass ich schon länger meine Nähmaschine vernachlässigt habe.

Aber dieses Mäppchen ist wenigstens fertig geworden.


Ansonsten habe ich zwei Quilts in Arbeit und komme nicht richtig zu Potte. Ich glaube, ich muss mir hier selber ein bisschen Druck machen. Vielleicht nehme ich mir vor, jeden Montag mindestens von einem der Teile einen Fortschritt zu posten. Dann müsste es doch endlich was werden :-)

Samstag, 16. April 2011

Auf die Reise


ging gestern dieses Paket für diese Aktion. Aktion ist hier wirklich das passende Wort, denn so quer lief noch keine Vorbereitung der Wichtelgeschenke bei mir. Als ich Anfang der Woche die Geschenke einpacken wollte, fiel mir als erstes ein Glas herunter - Scherbenhaufen. Da ich um dieses Glasteil herum aber etwas genäht hatte, wollte ich natürlich Ersatz beschaffen. Kein Problem, dachte ich, fahre zum Drogeriemarkt mit R am Anfang und mann am Ende. Schließlich hatte ich die Teile dort schon öfter besorgt. Pustekuchen, nix mehr da. Drei Tage lang fuhr ich durch die Gegend und suchte ein passendes Innenteil. Natürlich hätte ich für die Wichtelaktion schneller was anderes genäht, aber da ich diese "Dinger" öfter verschenke und schon etliche "Drumherums" fertig genäht habe, ließ mir das Ganze keine Ruhe. Na ja, schlußendlich habe ich noch was Passendes gefunden. Als "Abschicktermin" war ja der 16. vorgegeben - also kein Probleeeeem.



Edit: Silvia hat mir eben geschrieben, dass ihr Paket heute - 21.4. - angekommen ist!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin so froh!!!!!! Unsere Postlerin ist offensichtlich eine Schwarzseherin :-). Egal, Hauptsache es ist da.

Freitag, 8. April 2011

Stolz wie Oskar

ist Tochterkind mit ihrem kleinen Flitzer. Hier seht Ihr sie vertieft in die Bedienungsanleitung :)
Ihr Papa hat ihr auch noch dieses T-Shirt geschenkt. Aber irgendwie wollte sie damit nicht vor die Tür :-)))))))

Dann möchte ich Euch noch zeigen, was mich die letzten Tage wieder von der Nähmaschine ferngehalten hat (neben dem sonnigen Wetter)
Dieses Buch habe ich sofort in die Reihe meiner Lieblingsbücher eingereiht. Ein ganz besonderer Roman, der mir durch die Erzählkraft der Autorin richtig unter die Haut ging.

Jackson, Mississippi, 1962: Die junge Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, kein Job und kein Ehemann in Sicht.  Sie möchte so schnell wie möglich weg aus Jackson und als Journalistin in New York leben. Und um diesem Ziel näher zu kommen, verbündet sie sich mit zwei Dienstmädchen, die ebenso unzufrieden sind wie sie: Aibileen zieht inzwischen das siebzehnte weiße Kind auf. Doch nach dem Unfalltod ihres einzigen Sohnes ist etwas in ihr zerbrochen. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny kann ihren Mund nicht halten. Skeeter, die die Rassendiskriminierung in ihrer Stadt und in ihrem Bekanntenkreis aufregt, überredet die beiden schwarzen Dienstmädchen zu einem gewagten Projekt.

Bei NDRKultur hieß es zu diesem Buch:
»Es gibt Bücher, über denen man seine Haltestelle verpasst. Man sitzt lesend im Bus oder der U-Bahn und findet sich plötzlich in einer unbekannten Gegend wieder, weil man die Stationsansagen nicht wahrgenommen hat. Solch ein Buch ist Kathryn Stocketts Debüt-Roman "Gute Geister", die Geschichte der schwarzen Dienstmädchen im Amerika der 60er-Jahre.« 

Ich wünsche Euch allen ein herrliches, sonniges Wochenende

Dienstag, 5. April 2011

Da hat sich einiges angestaut...

 Jetzt wird es aber Zeit, dass ich mein "1. des Monats"-Bild endlich hochlade. So also sah es am Freitag bei uns aus. Das WE war bedeutend schöner :-) Was da im Hintergrund so weiß abgedeckt ist, sind Erdbeerfelder. Das große Gebäude noch weiter im Hintergrund ist eine riesige Verpackungs- und Verkaufshalle für Erdbeeren und allerfeinsten Spargel
Und dann konnte ich mein Glück nicht fassen, habe ich doch tatsächlich bei Sabina  gewonnen. Dieser herrliche Becherteppich ist bei mir eingetroffen :-))))) Vielen, vielen Dank, Sabina, ich habe mich so gefreut.
Heute ist übrigens ein ganz besonderer Tag, der mir in den letzten Tagen auch einiges abverlangt hat - aber nicht so viel wie vor 18 Jahren :-) Tochterkind wird heute tatsächlich 18!!!! Nachher fahren wir mit ihr ihr neues Auto abholen ....