Samstag, 24. Dezember 2011

Ein frohes Fest


Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben.

Ich danke Euch allen für Eure Besuche hier auf meinem Blog, Eure lieben Kommentare und Mails.

Ich danke Euch für den anregenden Austausch über Bücher und auch über die Verfilmungen von gelesenen Büchern (gell Anke :-) ), für das Kennenlernen per "Blind date"  :-)) (Barbara, Ruth und Ulla), für Einladungen, die ich dann leider nicht annehmen konnte (beim nächsten Mal klappt es hoffentlich) und für die zahllosen tollen Anregungen, die ich auf  Euren Blogs gefunden habe.

Es war ein tolles Jahr mit Euch!!! Für das nächste Jahr erhoffe ich mir noch ein bisschen mehr Zeit für meine Hobbies  Patchwork und Lesen. Vielleicht schaffe ich es ja dann auch, mein Blog wieder ein bisschen regelmäßiger zu pflegen :-)

In diesem  Sinne verabschiede ich mich für dieses Jahr.

 Lasst es Euch gut gehen!!!

Montag, 19. Dezember 2011

Und da waren ja noch

ein Stapel Bücher, über die ich erzählen wollte


"Der Junge, der Träume schenkte" heißt Christmas Luminita und kommt als Kleinkind in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit seiner Mutter aus Italien nach New York. Er wächst in einem von Armut und Kriminalität geprägten Milieu heran, gründet als Dreizehnjähriger seine eigene Gang. Es steht aus Messers Schneide - im wahrsten Sinne des Wortes - in welche Richtung er sich entwickelt. Der Autor Luca Di Fulvio ist ein großartiger Erzähler und versteht es den Leser in seinen Bann zu ziehen. Dennoch sind einige Passagen, die das Gangster- und Prostituiertenmilieu beschreiben ganz schön hart und nichts für zarte Gemüter. In unserer Bücherei werde ich mir wirklich überlegen müssen, wem man dieses Buch geben kann. Ich finde es  schade, dass manche eigentlich hervorragenden Bücher wegen solcher Passagen nicht mehr uneingeschränkt empfehlenswert werden. Aber der Autor gibt in seinem Buch auch auf diesen Einwand eine klare Antwort (s. Seite 664) und legt einem Filmproduzenten die folgenden Worte in den Mund: "Das Publikum ist unser Herr.... Es will auch Blut, es will das Leben, es will Bösewichte als Helden .... denn immer gibt es auch eine Schattenseite. Entscheidend ist, dass am Ende das Licht triumphiert."
Und das tut es, das Licht triumphiert in diesem Buch!!! Also, wenn Ihr Euch nicht abschrecken lässt von diesen heftigen Szenen werdet Ihr ein großes Lesevergnügen mit diesem Buch haben."

"Verglühte Schatten" von Kamila Shamsie ist vielleicht das beeindruckendste Buch, das ich in den vergangenen Monaten gelesen habe. Zu Beginn hielt ich es für ein bisschen rührsehlig, aber dann entwickelte es sich richtig gut. Zum Inhalt:
"9. August 45, Nagasaki. Hiroko Tanaka steht auf ihrer Terrasse. Sie trägt einen Kimono mit drei schwarzen Kranichen auf dem Rücken  und denkt an ihre bevorstehende Hochzeit mit Konrad Weiss. Dann, im Bruchteil einer Sekunde, verglüht die Welt. Hiroko überlebt schwer verletzt, die drei Vögel haben sich in ihre Haut gebrannt. Auf der Suche nach einem Neuanfang reist sie nach Delhi, wo sie bei Konrads Verwandten, den Burtons, aufgenommen wir und sich in den Inder Sajjad Ashraf verliebt. Aber der Schatten der Geschichte senkt sich abermals über sie: Die blutige Teilung Indiens zwingt Hiroko und Sajjad nach Pakistan, wo sie endlich ein Zuhause finden. Auch die nächste Generation verstrickt sich in den Lauf der Weltereignisse. Doch erst die Anschläge vom 11. September 2001 stellen die Freundschaft der Ashrafs und Burtons endgültig auf die Zerreißprobe und offenbaren schmerzhafte Wahrheiten über die Grenzen der Toleranz in Zeiten des Terrors."
Kamila Shamsie spannt den Bogen über Jahrzehnte und Kontinente wirklich meisterhaft. So werden wir an die Schnittstellen der Geschichte und die Brandherde unserer Welt geschickt: Von Nagasaki  über Pakistan bis nach New York, von Afghanistan bis nach Guantánamo. Unbedingt lesen!!!!

Ui, wenn ich so viel zu jedem Buch schreibe, wird der Post glaube ich zu lang. Aber kurz fassen ist irgendwie nicht so mein Ding :-)
In den nächsten Tagen geht es weiter.

Habt eine schöne Zeit.





Sonntag, 18. Dezember 2011

Der 4. Advent


ADVENT


Es brennt mit starkem hellen Glanz,
die erste Kerze auf dem Kranz,
sie ist der Glaube, wo er fehlt,
ist alles dunkel in der Welt,
oh öffnet Eure Herzen weit,
Advent ist da, die Weihnachtszeit.
Doch seht wie schön und licht sie brennt!

Die zweite Kerze im Advent,
sie ist die Hoffnung und sie spricht
hofft immerzu, verzaget nicht,
ich bau Euch Brücken still und sacht
im Leben und zur heiligen Nacht.

O, strahle, strahle ohne End
die dritte Kerze im Advent.
Du bist die Liebe wundermild,
die vieles Leid auf Erden stillt.
Du bringst uns Licht und Glück zugleich,
und auch ein Stückchen Himmelreich.

Zu Ende geht die Zeit Advent,
nun da der Freude Kerze brennt.
Die Flamme knistert leis und lind,
bald ist es da, das heilige Kind.
Und in des Lichtes Baumes Pracht,
ersteht für uns die heilige Nacht.
(Verfasser unbekannt)

 Sie blüht bereits fast durch den ganzen Advent, diese Amaryllis. Ob sie noch bis Weihnachten durchhält? Zum Glück habe ich jetzt entdeckt, dass noch eine weitere Blüte nachgekommen ist (im Hintergrund)


Diese ineinander steckbaren Weihnachtsbäume vermehren sich entsprechend den Lichtern auf dem Adventskranz

Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent. 
In diesem Jahr haben wir ja tatsächlich 4 Adventswochen.
Lasst uns die Zeit genießen und uns nicht von unnötigem Stress einholen.

Montag, 12. Dezember 2011

Schon der dritte Advent

 Ich fasse es nicht, jetzt ist schon die dritte Adventswoche angebrochen. Zum Glück dauert der Advent dieses Jahr ja ein paar Tage länger :-)
Das wunderschöne und eigentlich gar nicht so in die Adventszeit passende Wetter haben wir genutzt, um einen der schönsten Adventsmärkte im Saarland zu besuchen. Es war allerdings der letzte Tag dieses Adventsmarktes und dementsprechend war der Menschenauflauf. Trotzdem habe ich an einigen sehr schönen Kunsthandwerker-Ständen gucken und stöbern können und einiges ist natürlich wieder in die Taschen gewandert :-)

Die drei Weisen aus dem Morgenland waren auch schon angekommen. Die Kamele haben mir richtig gut gefallen. Sie hatten so einen spöttischen Ausdruck im Gesicht :-)). So, als würden sie sich köstlich über die gaffenden Menschen amüsieren ....

Schade, dass ich sie nicht richtig vor vorne fotografieren konnte ...


 Eine Weihnachtspyramie im XXL-Format ...



 ... und überall schön geschmückte Häuser ...

Ich wünsche Euch eine gute Zeit


Mittwoch, 7. Dezember 2011

Und wenn das

5. Kerzlein brennt, dann hast Du Weihnachten verpennt.

Damit mir das nicht passiert, versuche ich mit diesem Post mal einiges nachzuholen, wozu ich in den letzten Wochen nicht gekommen bin. Von "verpennen" kann nämlich eigentlich keine Rede sein, ich bin ständig auf Achse und habe das Gefühl zu nichts mehr zu kommen. Das muss sich dringend ändern :)
Zunächst liefere ich mal mein Monatsanfangsbild nach. Fotografiert hatte ich ja wenigstens.

 Das Bild hat extra "viel Himmel", da er ziemlich blau war an diesem Tag. Leider kommt es auf dem Bild nicht wirklich gut rüber.


Hier seht Ihr meinen ganz persönlichen Adventskalender :-) Jeden Tag darf ich ein Päckchen aufmachen. An einem Tag finde ich ein schönes Stück Stoff, am anderen eine liebevoll genähte Kleinigkeit. Ich kann Euch sagen, dass macht einen ungeheuren Spaß. Die Quiltfriends machen's möglich.

Trotz Stress in den vergangenen Wochen habe ich natürlich ein bisschen adventlich dekoriert.





Für die nächsten Adventstage wünsche ich mir mehr Stunden bei Kerzenlicht, schöner Musik und einem guten Buch.

Apropos Bücher. Gelesen habe ich natürlich - das geht ja auch nachts :-) In den nächsten Tagen werde ich über diese Bücher berichten. Auch kann ich noch einige genähte Kleinigkeiten zeigen.

Dienstag, 1. November 2011

1. November

 Ich kann mich nicht an einen ähnlichen strahlenden und  milden Allerheiligen-Feiertag erinnern. Meist war dieser Tag doch der Auftakt für die Wintermantel-Saison. Heute ist ein wunderschöner goldener Herbsttag.


Das Bild wirkt hier allerdings ziemlich diesig, deshalb habe ich noch schnell aus einem anderen Fenster fotografiert. Hier kommen die wunderschönen Herbstfarben erheblich besser zur Geltung, nicht wahr?



Zum Glück ist unser Umbau weitestgehend abgeschlossen und ich kann diesen Post im Sonnenschein des Wintergartens schreiben. Lediglich im Flur fehlt noch das Treppengeländer und draußen sind noch einige Arbeiten zu erledigen. Das stört mich aber nicht so sehr, Hauptsache im Haus wird es wieder ruhiger und vor allem auch nicht mehr so staubig. So hoffe ich doch in den nächsten Tagen wieder mehr an die Nähmaschine zu kommen. Ich habe noch einiges an Wichtelaktionen fertigzustellen. Zeit hätte ich ja eigentlich gehabt, aber mir fehlte bei dem ganzen Trouble einfach die Muße.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag, gleichgültig ob Ihr einen Feiertag habt oder einen normalen Arbeitstag.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Neue Tasche


Nach dem Rucksack, musste ich unbedingt noch eine weitere Tasche mit japanischen Stoffen nähen.
Wieder einmal erhielt ich hier im Patchworkladen meines Vertrauens :) eine tolle Anleitung und Unterstützung.
Unser Umbau ist übrigens immer noch nicht fertig :( und bis zum nächsten Monatsanfangsbild ist es ja nicht mehr sooo lange....

Mittwoch, 5. Oktober 2011

1. Oktober und es ist

Sommer!!!!
Wieder ein strahlend blauer wolkenloser Himmel. Kaum zu glauben, dass nach dem Kalender eigentlich bereits Herbst ist. Freuen wir uns einfach daran und genießen, diese herrlichen Tage. Bei uns haben die Herbstferien begonnen, hoffentlich dauern die Sonnentage noch etwas an.

Ansonsten bin ich ziemlich frustriert - unser Umbau, der eigentlich am 23. 9. fertig gestellt sein sollte, ist noch längst nicht fertig. Immer noch eher Rohbau, immer noch Staub und Schmutz. Ich maaaaaag nichtttttt mehr!!!
Allerdings habe ich auch bei meinen Patchwork-Projekten diverse Baustellen :), nichts will fertig werden...

Da ich aber wieder einige kleine Geschenke brauchte, habe ich wenigstens diese beiden kleinen Täschchen genäht.

So, nun wage ich doch mal eine Behauptung :)
Wenn das nächste Monatsanfangsbild fällig ist, muss der Umbau aber fertig sein!!!!
Drückt mir die Daumen, bitte.

Ich wünsche weiterhin einen sommerlichen Herbst

Samstag, 1. Oktober 2011

1. Oktober und es ist

Sommer!!!!
Wieder ein strahlend blauer wolkenloser Himmel. Kaum zu glauben, dass nach dem Kalender eigentlich bereits Herbst ist. Freuen wir uns einfach daran und genießen diese herrlichen Tage. Bei uns haben die Herbstferien begonnen, hoffentlich dauern die Sonnentage noch etwas an.

Ansonsten bin ich ziemlich frustriert - unser Umbau, der eigentlich am 23. 9. fertig gestellt sein sollte, ist noch längst nicht fertig.  Immer noch eher Rohbau, immer noch Staub und Schmutz. Ich maaaaaag nichtttttt mehr!!!
Allerdings habe ich auch bei meinen Patchwork-Projekten diverse Baustellen :), nichts will fertig werden...

Da ich aber wieder einige kleine Geschenke brauchte, habe ich wenigstens diese beiden kleinen Täschchen genäht.

So, nun wage ich doch mal eine Behauptung :)
Wenn das nächste Monatsanfangsbild fällig ist, muss der Umbau aber fertig sein!!!!
Drückt mir die Daumen, bitte.

Ich wünsche weiterhin einen sommerlichen Herbst

Donnerstag, 1. September 2011

Ein strahlend blauer 1. September


Dieses Mal kann ich nicht behaupten, dass der letzte Monat rasch vergangen ist.  Es ist eben alles relativ... Wenn man im Staub eines Umbaus hockt, vergeht die Zeit wesentlich langsamer ....
Aber so habe ich die Hoffnung, wenn das nächste Monatsbild fällig ist, dass der Umbau bis dahin fertig ist.

Und so sah es heute bei uns:


Morgen soll die Mauer komplett weg sein. Zumindest kann ich mir schon in etwa vorstellen, dass es ein heller sonniger Raum wird (wenn denn die Sonne scheint).
Jetzt habe ich noch eine Bitte. Wenn Ihr möchtet, bitte schickt Eure guten Gedanken an eine liebe Freundin von mir, die gestern Abend ihren Mann verloren hat. Ich weiß, da ich es schon des Öfteren miterleben durfte, welche Kraft und Unterstützung aus der Bloggerwelt kommen kann. Sie ist auch eine Quilterin, aber ohne Blog.
Liebe B., ich denke den ganzen Tag an Dich und wünsche Dir alle Kraft, die Du jetzt brauchst. Sei ganz fest umarmt.

Montag, 29. August 2011

Staub und Lärm


bestimmen den Tag. Jetzt sind die Decken und Böden an der Reihe. Noch nicht einmal lesen kann man bei diesem Lärm :-(.
Schlimmer geht nimmer. Aber ein Gutes hat es ja. Ab jetzt kann es nur noch nur besser werden.
Ich guck mal, ob ich den Weg zu meiner Nähmaschine noch finde und werde gegen den Lärm nähen.

Dienstag, 16. August 2011

Wer braucht

in diesem Sommer schon eine Terrasse??? Dachte ich vor ein paar Wochen :)
Und jetzt sieht unsere so aus:


Gestern allerdings war bei uns nicht nur Feiertag, sondern auch ein herrlicher Sommertag. Da habe ich es doch sehr vermisst, draußen sitzen zu können und zu lesen.

Das muss ich nun eben drinnen machen, sofern es der Pickhammer zulässt.

Dieser Debütroman von Elina Halttunen sollte mich - da unser Urlaub dieses Jahr ausfällt - auf eine schöne Insel entführen. Die Protagonistin Maria kehrt auf die Insel Manvik zurück, dem Paradies ihrer Kindheit. Ihre  Erinnerungen  sind voller Farben, Düfte und Gefühle und man fühlt sich tatsächlich auf diese Insel versetzt. Aber so nach und nach erkennt Maria, was sie als Kind nicht im Stande war zu verstehen und setzt  so die Puzzleteile einer schmerzlichen Familiengeschichte zusammen.

Dieses Buch habe ich (stellenweise) mit großem Vergnügen gelesen:
Da tadelt der Autor  die Manie, alles und jedes gleich zu googeln, anstatt mal selbst sein Hirn ein bisschen zu benutzen und zeigt auch auf, was uns alles dadurch entgehen kann: "Hätte Kolumbus "Indien" gegoogelt, hätte er Amerika nie entdeckt" (verkürztes Zitat).
Auch weist er darauf hin, dass man heutzutage nicht mehr einfach im Zug die Augen schließen darf, wenn man nicht Gefahr laufen will, sein sabberndes Gesicht im www wiederzuentdecken. Oder man kassiert vorher von seinen Mitreisenden die Handys ein. Das Kapitel "Mathematik macht schön" kann auch neue Erkenntnisse bringen :))
Nicht alle Geschichten reißen einen vom Hocker, aber dennoch ein Buch für Menschen mit Humor.
Die anderen Bücher, die ich in den letzten Wochen gelesen habe, stelle ich Euch ein anderes Mal vor.


Lasst es Euch gut gehen

Montag, 1. August 2011

1. August

Heute wollte ich eigentlich strahlenden Sonnenschein vermelden, aber je älter der Tag wird, um so grauer wird er :)  - warum soll es ihm besser gehen, als den meisten von uns
Nein, im Ernst, bei uns ist es heute ein sommerlicher
Tag, trotz der paar Wolken, die sich da oben immer breiter machen. Auch für morgen wurden sommerliche Temperaturen bis 29 ° gemeldet. Hoffentlich  stimmt es, denn bei uns läuft schon die letzte Ferienwoche. Berauschend war das Wetter für die Kids ja nicht in den letzten Wochen. Ansonsten rücken bei uns in dieser Woche die Handwerker in Scharen an und wollen auch bis Ende September hier bleiben. Unsere Umbaupläne werden jetzt in die Tat umgesetzt.

Dieses Nähkörbchen habe ich kürzlich genäht. Die Anleitung habe ich bei Regina Grewe gesehen.  Diese kleinen Handnähprojekte sind einfach klasse, man kann sie einfach überall nähen.

Mittwoch, 27. Juli 2011

Das ging ja mal flott




Die Idee ist von hier. So schnell war ich allerdings nicht. Gestern habe ich alle Streifen aneinandergenäht und dann die erste Runde. Dann reichte es mir auch erst einmal an der Maschine, schließlich hatte ich ja vorher noch den Schwarz-Weiß-Quilt beendet.
Heute Morgen dann ging es sowas von flott. Das Top gefällt mir richtig gut. Ich muss mir jetzt nur noch das Quilting überlegen.

Eeeendlich

habe ich das Top für den Schwarz-Weiß-Quilt fertig. Ich weiß auch nicht, warum ich mich mit diesem Top so schwer getan habe und die Fertigstellung so lange dauerte. Ich hatte zwischendurch wirklich die Befürchtung, es bleibt ein UfO. Umso froher bin ich, dass das Teil jetzt fertig ist. Auf Wunsch von DT (für die er ja auch bestimmt ist) wurde er dann doch noch größer und misst nun ca. 2 m auf 1,60 m. Nun warte ich auf ein besonders weiches Rückseitenfleece, dann wird gequiltet. Ich bin immer noch unsicher, mit der Hand oder mit der Maschine.  Naja, da der Shop, bei dem ich es bestellt habe, zur Zeit Betriebsferien hat, habe ich ja noch ein bisschen Zeit zu überlegen. 



Weil ich mich ja soooo diszipliniert fand, musste ich mich auch gleich mit einem neuen Projekt belohnen. Der Anfang ist gemacht und sieht so aus :)


Lasst es Euch gut gehen :)

Freitag, 1. Juli 2011

1. Juli

Schon wieder ist ein Monat vorbei, irgendwie habe ich wieder einmal das Gefühl, dass die Zeit rast und ich kaum hinterher komme :-)
Das Wetter heute würde auch besser in den April als in den Juli passen - Sonnenschein und Regengüsse wechseln sich in schöner Regelmäßigkeit ab.
Mein Blog war im vergangenen Monat völlig verwaist. Ich hoffe, dass sich das in nächster Zeit wieder bessert. Genäht habe ich auch einiges, das zeige ich später. In Rüdesheim bei den Patchworktagen war ich auch und habe viele neue Ideen gespeichert :-)

Seid lieb gegrüßt

Mittwoch, 1. Juni 2011

Heute ist der Erste

und somit Zeit für das "BlickindieNatur"-Bild. Leider fällt das heute etwas trüber aus.
Aber morgen - pünktlich zum Feiertag - soll es ja wieder besser werden. In diesem Sinne
wünsche ich Euch einen schönen Tag - oder ein schönes langes Wochenende. Was immer Ihr vorhabt, lasst es Euch gut gehen.

Dienstag, 31. Mai 2011

Leichten Fortschritt

bei meinem "Schwarz-weiß trifft rot" kann ich Euch heute zeigen. Nicht wirklich viel, aber immerhin.

 Jetzt fehlen also "nur" noch 8 Blöcke :-)

Gestern konnte ich endlich mal wieder zum Werkstatt-Nähen in meinen derzeitigen Lieblings-Patchworkladen und meinen Rucksack fertigstellen. Wegen der vielen Feinheiten (diverse Seitentaschen, Reißverschlüsse!!!!!) war ich auch wieder auf professionelle Unterstützung angewiesen. Der Rucksack gefällt mir richtig gut. Es ist mein erster Rucksack, bestimmt seit 10 Jahren bestand der Wunsch, einen zu nähen.


zwei Innentaschen
Seitentasche
und so sieht er in geschlossenem Zustand aus


Ich wünsche Euch eine gute Zeit

Freitag, 27. Mai 2011

Da war doch noch was

leider hat der Widerling von MS-Teufel mir wieder einen bösen Schub ver-  und mich damit außer Gefecht gesetzt. Aber allmählich berappel ich mich wieder . Ich hatte  - vor einigen Posts - mal von Anschubsern gesprochen, die ich für meine weniger geliebten Ufos brauche -, vielleicht war das der Grund - ich sollte also wohl die ganze Wortfamilie tunlichst meiden ;-)

Aber es gab auch erfreuliche Dinge, z.B. mein Wichtelpaket vom Maiwichteln.


Die liebe Heike hat all diese schönen Dinge für mich eingepackt. Tatüta, zwei MugRugs und ein ummänteltes Notizbuch und eine selbst genähte Karte (die Süßigkeiten habe ich schnell (schweren Herzens) meinen Kids weitergegeben - bei einer Cortison-Therapie sieht man eh aus, als würde man den ganzen Tag solche Sachen essen (weshalb ich mich dann weitestgehend von Reis ernährt habe
Liebe Heike, vielen, vielen Dank. Du hast mir eine Riesenfreude gemacht.

Ich hatte für mein Wichtelkind Folgendes eingepackt und ihrer Reaktion nach hat sich wirklich gefreut :-) Ganz besonders gerne verschenke ich ja zur Zeit diese Teegläser im Stoffgewand - innen ist Thermolam - so bleibt der Tee (oder Kaffee) richtig schön warm.


Nun hoffe ich, dass ich es mal wieder für länger als 10 Minuten an meine Nähmaschine schaffe und vielleicht am Montag doch wieder - zumindest einen kleinen Fortschritt - zeigen kann.

Donnerstag, 5. Mai 2011

Noch weitere weiche Post

Als ich heute mittag nach Hause kam, fand ich noch zwei weiche Briefe vor :-)
 Dieser von Peggy war mir ja schon angekündigt:

Neben zwei schön Batikstöffchen hat sie mir noch diesen wunderschönen Rosen-Geldbeutel geschickt. Dazu noch Garn, Nadeln und feinen Apfeltee. Vielen, vielen Dank, Peggy. Ich habe mich so gefreut.

Der nächste Brief war die absolute Überraschung. Von Martina kam diese wunderschöne Post. Eine hinreißende Anleitung (hoffentlich kann ich das auch) und ein wunderschönes Lavendelmäppchen.
Liebe Martina, ich drück Dich mal ganz fest :-). Du hast mir eine Riesenüberraschung bereitet.

Dienstag, 3. Mai 2011

Ein schöner Tag

Viele liebe Post  hat mich für den heutigen Tag erreicht und ( eeeeeeeendlich) durfte ich die weichen Umschläge und Päckchen öffnen. Ich bin ganz begeistert, Ihr habt mir eine Riesenfreude gemacht. Seht selbst:




Vielen, vielen Dank für die schönen Stöffchen und die genähten Schönheiten wie MugRug, Scherenetui, Nähutensilo, Nadelkissen und Kulturbeutel (und natürlich die süßen Beigaben!!).
So, jetzt kommt gleich Besuch zum Kaffee.

Ich wünsche Euch auch einen schönen Tag!!!

Seid lieb gegrüßt

Montag, 2. Mai 2011

Es ist Montag :-))

und außerdem Monatsanfang!!

 Also hier erst einmal das "Monatsanfangsbild"  aus meinem Nähzimmer-Fenster. Eindeutig: Der Mai ist gekommen und die Bäume schlagen aus :-))))

Und nun zu meinen vernachlässigten Werken, an denen  ich mit Euren Anschubsern endlich  weiterarbeiten möchte. Von diesen Quadraten, die ja ihrerseits auch wieder aus 4 Quadraten bestehen, brauche ich noch 7!!!!!! Begonnen habe ich diesen Quilt bereits im Januar, wie Ihr hier sehen könnt




Diesen "Schwarz-Weiß trifft Rot"-Quilt nähe ich ohne eigentliche Anleitung aus dem Gedächtnis. Sprich, irgendwo habe ich einen solchen Quilt, ich glaube es war ein Jelly-Rolls-Buch, gesehen. Ach, dachte ich, dass ist doch simpel, das mache ich eben mal so.  Von wegen,  jetzt habe ich festgestellt, dass ich einen Fehler beim Zusammennähen der Blöcke gemacht habe :-( 
Wie gut, dass ich ihn für das Foto mal auf den Fußboden legen musste. Na ja, es ist ja schönes Wetter, so kann ich auf der Terrasse die Nähte wieder aufdröseln....

Noch etwas strapaziert meine Geduld in höchstem Maße. Bis Samstag sind bereits diese vielversprechenden weichen Umschläge und auch ein Päckchen bei mir eingetroffen :-))))))))))))))



Öffnen darf ich sie aber erst morgen!!!! Natürlich werde ich Euch über den Inhalt "ins Bild" setzen.

Lasst es Euch gut gehen und seid lieb gegrüßt




Dienstag, 26. April 2011

Schöne Dinge


sind bei mir eingetroffen. Die liebe Michaela hatte all diese hübschen Sachen für mich eingepackt.

Das kleine Gänschen im Tontopf stammt von Tinaoberdorf aus einer anderen Aktion. Vielen Dank, liebe Michaela, ich habe mich richtig gefreut. Zum Glück war ja mein Paket in die Schweiz auch noch rechtzeitig vor Ostern eingetroffen. Das hatte ich für Silvia eingepackt



Ich hoffe, Ihr hattet alle ein wunderschönes Osterfest. Das Wetter war ja traumhaft schön. So schön, dass ich schon länger meine Nähmaschine vernachlässigt habe.

Aber dieses Mäppchen ist wenigstens fertig geworden.


Ansonsten habe ich zwei Quilts in Arbeit und komme nicht richtig zu Potte. Ich glaube, ich muss mir hier selber ein bisschen Druck machen. Vielleicht nehme ich mir vor, jeden Montag mindestens von einem der Teile einen Fortschritt zu posten. Dann müsste es doch endlich was werden :-)