Freitag, 12. Juni 2009

Lesestoff

Dieses Buch lässt mich im Moment nicht los:


Es ist ein prallgefüllter Roman mit 4 Hauptpersonen und erstreckt sich quasi über ein ganzes Jahrhundert (Anfang 20. Jahrhundert bis quasi heute) und wechselt immer wieder zwischen den Zeiten und den Schauplätzen.

Ein 4jähriges Mädchen kommt mutterseelenallein mit einem Auswandererschiff im Jahre 1913 in Australien an. Seine Herkunft ist ungewiss, ebenso wie sie auf das Schiff kam und wieso. Ein Hafenarbeiter nimmt sie mit nach Hause, er und seine Frau sind kinderlos und nehmen die kleine Nell, wie sie das Kind nennen, bei sich auf. Erst sehr spät erfährt sie, dass sie nicht die leibliche Tochter ist und die Fragen nach ihrer Identität belasten sie ihr Leben lang. Der Roman beginnt mit einer Ankunft und mit einem Abschied: mit der Ankunft der kleinen Nell in Australien und - 90 Jahre später - mit dem Tod der alten Nell. Sie gibt die Frage nach ihrer Identität an ihre Enkelin weiter, die daraufhin nach England reist und auf Spurensuche geht.

Samstag, 6. Juni 2009

Lesung


Gestern war ich auf einer Lesung mit diesem Herrn. Erkennt Ihr ihn? Jacque Berndorf, der Erfinder der Eifel-Krimis. Es war wirklich eine sehr gute Lesung (ich kenne leider auch andere). Er berichtete auch einiges aus seiner Zeit als Auslandsjournalist für den Stern und Spiegel und las auch aus seinem neuen Buch "Mond über der Eifel". Die Eifel-Krimis lesen sich sehr gut, die Hauptfigur Siggi Baumeiste ist ein schrulliger sympathischer Typ, der seit bestimmt 20 Jahren 46 Jahre alt bleibt :-) Dieses Geheimrezept hat Herr Berndorf allerdings nicht verraten. Also, falls ihr noch eine Urlaubslektüre sucht und Krimis (die nicht allzu brutal sind) mögt, dann wäre das doch etwas. Würde mich freuen, Eure Meinung zu diesen Krimis zu hören.

Mittwoch, 3. Juni 2009

Neue Tasche :-))



Diesen Taschenschnitt habe ich aus Radolfzell mitgebracht und musste ihn auch gleich mal ausprobieren. Auch der bunte Stoff gehört zu den "Kleinigkeiten", die ich mir dort gegönnt habe. Der schwarze Stoff ist aus meinem Bestand, da habe ich mal wieder das freie Maschinenquilten geübt :-). Sie ist wirklich praktisch, es passt ganz schön was hinein und sie hat sogar ein Innentäschchen für's Handy.