Sonntag, 26. April 2009

Versuch macht "kluch"

Wenn ich so im Bloggerland unterwegs bin, fasznieren mich in letzter Zeit immer häufiger die schönen Handstickereien. So habe ich mich entschlossen, auch einmal einen Stickversuch zu starten. So richtig zufrieden bin ich noch nicht, habe auch schon wieder aufgetrennt (???), zurückgestickt (???), sprich weggemacht!!! Wie heißt es so schön: "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen", also gebe ich noch nicht auf.


So sieht es also bis jetzt aus, vielleicht kann ich in ein paar Tagen etwas mehr zeigen.

Heute habe ich - bevor morgen der angekündigte Regen wieder alles umlegt - noch schnell einen der blühenden Rhododendren fotografiert.

Dann habe ich doch vor zwei Tagen eine tolle Überraschung erlebt. Bei Allgäumädel (wir haben ja auch die Arbeit in einer Bücherei gemeinsam) habe ich ein kleines bisschen neidisch gelesen, dass sie auf die Leipziger Buchmesse gefahren ist. Von uns aus ist das einfach zu weit weg. Also habe ich virtuell ein bisschen auf der Buchmesse gestöbert und bin auf ein Literatur-Quiz gestoßen. Einfach so, um mich selbst ein wenig zu testen, habe ich die Fragen beantwortet. Jetzt bekam ich eine Mail, dass ich einen Bücherscheck in Höhe von 50 Euro gewonnen habe. Nicht schlecht, oder??? Für einen Bücher-Sammler wie mich ist das richtig schön. Solche kleinen Überraschungen könnten ruhig öfter mal passieren.

Sonntag, 19. April 2009

Give away

Diese tolle Decke bietet Gisela in einer Verlosung am 1. Mai an. Sind das Frühlingsfarben???!!! In diese Decke sind mit den Farben Fröhlichkeit und Sonne eingenäht.

So schön

finde ich diese Karte von Jeany. Ich habe bisher der Inchie-manie noch widerstanden, aber wenn ich dies sehe.... Ich finde sie einfach toll.



Nach dem Dauerregen der letzten Tage scheint heute morgen endlich wieder die Sonne.
So bin ich gleich mal wieder in den Garten, um nachzusehen, wie die Pflanzen dieses ganze Wasser verkraftet haben.





Die weiße Kamelie sieht mit den Regentropfen auch gut aus ...Die rote Kamelie hat richtig profitiert von dem Nass, sie hatte sich bisher beharrlich geweigert, ihre Knospen zu öffnen. Ich wusste gar nicht, dass ich auch eine rote Kamelie habe. Umso mehr habe ich mich gefreut.Schöne Farbkombination, nicht wahr? Das Blaukissen hat sich irgendwie selbst dahin getan.

Montag, 13. April 2009

Ostermontag

Steh auf

Steh auf
wenn dich etwas umgeworfen hat
steh auf
gerade wenn du meinst
du könntest nicht aufstehen
der stein vor deinem grab
wird sich von selbst fortbewegen
es wird dir ein stein vom herzen fallen
mach alle ostergeschichten wahr
und frage nicht ob sie wahr sind
probier sie aus
ob sie auf dich passen
sie passen auf dich
sie sind keine totengeschichten
probier sie
dann wirst du sehen
es sind wahrsagegeschichten

(W. Willms, in: ders., Der geerdete Himmel, Verlag Butzon & Bercker, Kevelaer, 1986)

Sonntag, 12. April 2009

Ostermorgen



Die Lerche stieg am Ostermorgen

empor ins klarste Luftgebiet

und schmettert' hoch im Blau verborgen

ein freudig Auferstehungslied.

Und wie sie schmetterte, da klangen

es tausend Stimmen nach im Feld:

Wach auf, das Alte ist vergangen,

wach auf, du froh verjüngte Welt!

...

Ihr sollt euch all des Heiles freuen,

das über euch ergossen ward!

Es ist ein inniges Erneuen,

im Bild des Frühlings offenbart.

Was dürr war, grünt im Wehn der Lüfte,

jung wird das Alte fern und nah.

Der Odem Gottes sprengt die Grüfte -wacht auf !

Der Ostertag ist da.



Emanuel Geibel (1815-1884)

Samstag, 11. April 2009

Osterpost

Auch heute gab's noch Osterpost. Dieses schöne Ei mit dem süßen Hasen ist heute bei mir eingetroffen. Vielen Dank, liebe Heidi, für diesen schönen Ostergruß. Ich habe mich sehr gefreut.

Freitag, 10. April 2009

Bilder einer Ausstellung, die zweite

Heute habe ich mich schnell zwei Stunden weggeschlichen :-)) und bin zu einer Ausstellung in der Nähe gefahren. Eine Patchworkgruppe zeigte ihre Arbeiten aus den letzten 15 Jahren!!!


Es war wirklich ein schöner Querschnitt durch diese Jahre. Aber seht selbst





















Irgendwie müsste ich das mit den Fotos noch anders hinbekommen. So gut sieht das noch nicht aus. Na ja, muss mal ein bisschen rumprobieren.





Alles Liebe und genießt die Sonne









Ausgepackt

habe ich schon mein Wichtelpaket am frühen Morgen. Meine Kinder sind nämlich schon früh zum "Kleppern". Kennt Ihr diesen Brauch: Wenn die Glocken an Karfreitag und Karsamstag schweigen, gehen die Messdiener durch die Straßen, machen mit ihren sog. Kleppern einen Riesenlärm und künden vom Leiden des Herrn.

Auf jeden Fall war ich dadurch ziemlich früh auf den Beinen und habe mich mal gleich meinem Wichtelpaket zugewandt :-))

Liebe Helga, vielen, vielen Dank für all diese schönen Dinge in meinen Lieblingsfarben. Ganz besonders habe ich mich über das Wandbild gefreut. Das ist ja ein echtes Unikat. Ich habe ja deine Bilder schon so oft auf deinem Blog bewundert.

Ich bin wieder mal ganz überwältigt von dieser schönen Aktion (hoffentlich freut sich meine Wichteline auch über mein Päckchen, hoffentlich ist der Inhalt wenigstens heil geblieben. Sie hat ja schon angedeutet, dass das Päckchen selbst beschädigt ankam....).

Nachtrag: Gott sei Dank ist alles gut angekommen, wie ihr hier sehen könnt

Ein großes Dankeschön auch an Heidi für diese tolle Aktion.

Donnerstag, 9. April 2009

Was Schönes

möchte ich Euch zeigen. Zum einen ist heute morgen meine "Gewinner"-Tasche von Michaela angekommen










mit einem ganz ganz lieben Brief dabei. Vielen, vielen Dank, ich bin ganz geplättet, die Tasche ist sooooo toll. Eine solche Gewinn-Aktion möchte ich auch mal machen. Vielleicht, wenn mein Besucher-Zähler auf 2222 steht? Mal überlegen, was ich denn so im Angebot hätte...

Meine Tochter schlich natürlich gleich um die Tasche herum und meinte: Die ist aber cool. Und schaut mich mit diesem bestimmten Blick an.

Ich wusste genau, was ihr Tonfall und ihr Blick bedeuteten, habe aber auch nur ganz "cool" gesagt: Gell, das finde ich auch :-)) Als nächstes fragt sie mich bestimmt, ob sie sich "das Teil" mal ausleihen kann.

Dann habe ich pünktlich zu Ostern dieses "Teil" fertig bekommen

Es ist mit der Hand und mit der Maschine bestickt und hängt jetzt in der Bücherei.
Was man nur so ganz schwach erkennen kann, ist der mit Farbverlaufsgarn gestickte Spruch im unteren Bereich. Er stammt aus dem "Kreuzweg" und lautet: "Durch das Holz des Kreuzes kam Freude in alle Welt"
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein gesegnetes Osterfest.

Montag, 6. April 2009

Gewonnen!!!!!!!!!!!!

Ich kann es gar nicht fassen. Ich habe tatsächlich gewonnen!!!
Und zwar eine supertolle Tasche, schaut mal hier. Ich bin hin und weg. Ansonsten schaffe ich es nämlich auch bei einer fifty-fifty-Chance daneben zu greifen. Ich freue mich total und warte jetzt schon ganz gespannt auf die Post :-))))
Schon wieder ein Tag mit Goldrand ;-)))))))))))))
Liebe Grüße

Sonntag, 5. April 2009

Erstes Frühstück im Garten

Heute morgen habe ich zum ersten Mal draußen gefrühstückt, in aller Ruhe und ganz allein.
(Göga nimmt heute morgen an einem Halbmarathon teil, der hier in der Nähe stattfindet, Tochter übernachtet bei einer Freundin, Sohn hat Übernachtungsbesuch von einem Freund und schläft lange).
Ich habe es sooooooooooooo genossen, nur den Vögeln lauschen zu können. Dabei habe ich dieses Gedicht von Rose Ausländer gelesen. Ich mag ihre Gedichte sehr. Sie ist eine deutschsprachige jüdische Lyrikerin und war zeitweise eine Weggefährtin von Paul Celan (kennt Ihr seinen Briefwechsel mit Ingeborg Bachmann?), den sie im Ghetto von Czernowitz kennenlernte.



Frühling
Mit dem Akazienduft
fliegt der Frühling
in dein Erstaunen
Die Zeit sagt
ich bin tausendgrün
und blühe
in vielen Farben
Lachend ruft die Sonne
ich schenke euch wieder
Wärme und Glanz
Ich bin der Atem der Erde
flüstert die Luft
Der Flieder
duftet
uns jung
Einen schönen Tag wünsche ich Euch

Samstag, 4. April 2009

Überraschung

Heute morgen wurde ich gleich zweimal überrascht. Zuerst fischte ich diese hübsche Karte (die ich gestern schon auf einem ganz bestimmten Blog bewundert hatte, ihr findet ihn rechts in der Leiste, er beginnt mit "Spiel ..." ;-)) aus dem Postkasten





















Keine Stunde später stand der Paketbote vor der Tür und brachte mir doch tatsächlich bereits mein Osterwichtelpaket :-)))))))))))))))))))))

Liebe Wichteline, weißt du eigentlich, dass morgen der Palmhase kommt, darf man das das Paket nicht doch schon öffnen???? Ob ich das noch ne ganze Woche aushalte? Gerüttelt habe ich schon an dem Päckchen, aber es war nix drin, was geantwortet hätte ...

Meine Wichteline wird dieses Problem im übrigen nicht haben, ich werde es erst am Dienstag losschicken können. Das hat ja auch was für sich, sie muss dann nicht so lange standhaft bleiben :-)
Schönen Palmsonntag und alles Liebe

Bilder einer Ausstellung

Heute hatte ich seit langem mal wieder die Gelegenheit, eine Ausstellung in unserer Nähe zu besuchen. Sehr beeindruckend waren da so einige Quilts, besonders von Gabi Mett waren ganz tolle Werke zu sehen. Ich freue mich auch schon sehr auf den Kurs, den ich bei ihr Anfang Juli machen werde.



Hier könnt Ihr einen kleinen Einblick gewinnen:












Donnerstag, 2. April 2009

Unbedingt lesen!!!

Momentan lese ich dieses Buch

























und kann es jedem nur empfehlen.

Zum Inhalt:

An einem windigen Oktobertag besteigen drei junge Frauen ein Flugzeug nach Neuseeland. Es ist ein besonderer Flug: An Bord sind viele hoffnungsvolle Auswandererinnen wie sie, auf dem Weg zu ihren Verlobten und ihre Maschine nimmt an einem spektakulären Luftrennen ans andere Ende der Welt teil. Im Zwischenreich über den Wolken, wo Tag und Nacht verschwimmen, begegnen Ada, Marjorie und Esther einander und dem jungen Frank, dessen Zukunft noch ungewisser ist als ihre eigene. Niemand von ihnen ahnt, dass der "Brautflug" sie für das ganze Leben miteinander verbinden wird.



Davor hatte ich dieses Buch gelesen:











Spannend bis zum überraschenden (?) Ende, sag ich Euch.
Seit neun Jahren hat Sabine nicht mehr an Isabel gedacht. Erst die Einladung zum Klassentreffen beschwört unheilvolle Erinnerungen an die einst beste Freundin wieder herauf, die damals spurlos verschwand. Ausgerechnet das, was an jenem Tag geschah, scheint Sabine vergessen zu haben ... Als Sabine die Einladung zum Klassentreffen erhält, wird ihr Leben zum Albtraum. Plötzlich stürmen Erinnerungen auf sie ein an eine Zeit vor neun Jahren, die sie längst überwunden zu haben glaubte. Sabine ist vierzehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal tief verletzt wird. Ihre beste Freundin Isabel beachtet sie nicht mehr, schlimmer noch, zusammen mit ihren Klassenkameraden quält sie Sabine, die sich immer mehr in die Einsamkeit zurückzieht. Eines Tages verschwindet Isabel - spurlos. Jede Suche endet vergeblich, auch ihre Leiche wird nie gefunden. Aber ist Isabel tatsächlich ermordet worden, wie alle in Den Helder glauben? Was ist damals geschehen? Und warum scheint Sabine die Erinnerung an genau jenen Tag verdrängt zu haben? Ein meisterhaft inszenierter Psychothriller, der den Leser bis zur letzten Seite auf die Folter spannt!


Bei diesem herrlichen Wetter kann man sich doch schon tatsächlich gemütlich draußen auf die Terrasse setzen, Tee trinken, lesen ....

Ein Tag mit Goldrand war das heute, würde Marjorie (siehe oben) sagen.


Alles Liebe für Euch und genießt die Sonne