Dienstag, 31. März 2009

Endlich Frühling

Jeden Morgen in meinem Garten
öffnen neue Blüten sich dem Tag.
Überall ein heimliches Erwarten,
das nun länger nicht mehr zögern mag
Die Lenzgestalt der Natur ist doch wunderschön,
wenn der Dornbusch blüht und die Erde mit Gras und Blumen prangert
.

Matthias Claudius 1740-1815


Heissen diese Schachbrettblumen oder Schokoladenblumen?

Hier unten sieht man schon, dass der Frauenmantel auch wiederkommt.

Besonders gut gefallen mir diese Märzbecher.

Wie schön ist es, einfach so durch den Garten zu schlendern und zu gucken, was wieder Neues aus der Erde blitzt.

Apropos schlendern. Kennt Ihr das?

Einfach wieder schlendern,

über Wolken gehn

und im totgesagten Park

am Flussufer stehn.

Mit den Wiesen schnuppern,

mit den Winden drehn,

nirgendwohin denken,

in die Himmel sehn.

Und die Stille senkt sich

Leis´ in dein Gemüt.

Und das Leben lenkt sich

wie von selbst und blüht.

Und die Bäume nicken

dir vertraulich zu.

Und in ihren Blicken

find´st du deine Ruh.

Muss man sich denn stets verrenken,

einzig um sich abzulenken,

statt sich einem Sommerregen

voller Inbrunst hinzugeben?

Lieber mit den Wolken jagen,

statt sich mit der Zeit zu plagen.

Glück ist flüchtig, kaum zu fassen.

Es tut gut, sich sein zu lassen.

Einfach wieder schlendern

ohne höh´ren Drang.

Absichtslos verweilen

in der Stille Klang.

Einfach wieder schweben,

wieder staunen und

schwerelos versinken

in den Weltengrund.

Glück ist flüchtig, kaum zu fassen.

Es tut gut, sich sein zu lassen.

Einfach wieder schlendern,

über Wolken gehn

und im totgesagten Park

am Flussufer stehn.

Mit den Wiesen schnuppern,

mit den Winden drehn,

nirgendwohin denken,

in die Himmel sehn.

Wisst Ihr von wem das stammt? Bin mal gespannt, wer es weiß :-)

Mittwoch, 25. März 2009

Es schneit wieder

Kaum zu glauben, 25. März, und draußen schneeregnet es.
Da kann man doch nur noch auf Wunder hoffen...






Wie ein Wunder

Wunder gäbe es, sagt jemand,
aber wenig Menschen,die sich wundern.
Man müsste stehen bleiben,
keinen Schritt mehr tun.
Und sehen, nichts als sehen.
Mit den Ohren schauen müsste man.

Und fragen, was wohl wäre,wenn es alles das nicht gäbe?

Leere Öde wäre.

Stehen bleiben und die Augen schließen.

Einen Tropfen Wasser sehen und kosten.

Eine Weile nichts als sein

und dann verstohlen fragen:

Gibt es außer Wunder sonst noch was?

(Vreni Merz, in: verweile, ferment-Bildband 2004/2005, Verlag Pallotiner 2005)

Dienstag, 24. März 2009

Osterwichteln

Durch meine Internetprobleme habe ich völlig vergessen, meinen Steckbrief fürs Osterwichteln einzustellen. Jetzt wird es aber Zeit...
1. Welche Süßigkeiten magst Du gerne, bzw. überhaupt nicht?
Leider mag ich alle Süßigkeiten, es darf nur kein Alkohol drin sein (den trinke ich lieber extra :-)
2. Was ist Deine Lieblingsfarbe?
orange-rot
3. Was magst Du überhaupt nicht?
wild gemusterte Stoffe
4. Hast Du irgendwelche Allergien?
Nee, das nicht auch noch ;-)
5. Gibt es etwas, was Du sammelst?
Stoffe, Perlen, Knöpfe, Garne, Patchworkbücher - soll ich noch weiter machen??
6. Duschst oder badest Du lieber?
duschen
7. Magst Du Kerzen?
ja, sehr
8. Liest Du gerne? Wenn ja, was?
alles, was mir in die Hände fällt, (z.B. Krimis, Biografien)
9. Würdest Du evtl. lieber Stoff oder Wolle bekommen wollen?
Stoff
10. Gibt es noch etwas, was Deine Wichtelpartnerin wissen sollte?
Nö, ich freue mich einfach schon mal drauf los

Wenn diese Aktion auch so spannend wird, wie das Valentinswichteln, stehen mir harte Zeiten bevor :-))
Ich gucke jetzt mal nach, ob ich auch schon ne Mail mit meiner Wichteline habe.

Freitag, 20. März 2009

Frühstücksrezepte

Nachdem ich nun eine weitere Dreiviertelstunde mit einem (zugegebenermaßen kompetenten und netten )T..-Mitarbeiter gesprochen habe, darf ich mal wieder ins Internet. Hoffentlich reicht es, diesen Post zu Ende zu bringen :-)



Ich habe ja auf der art4card-Liste an einem Tausch für Frühstücksrezepte teilgenommen. Hatte auch brav die Karten genäht und weggelegt.



Vorige Woche war meine Tochter (sozusagen 16!!!) mit der Schule zu einer Ski-Freizeit nach Österreich. Beim Snowboarden ist sie dann auf die Schulter gestürzt, musste zum Arzt, na ja das ganze Procedere halt. Ich hatte schon so ein ungutes Gefühl, als sie losfuhr. Auf jeden Fall war das eine endlose Hin- und Hertelefonie und ich hatte für gar nichts anderes mehr Gedanken. Plötzlich kam dann diese Karte an (übrigens mit einem tollen Rezept für ein Campari-Gelee, das ich unbedingt ausprobieren muss. Ich liiiiiieeebe nämlich Campari-Orange. Mein absolutes Lieblingsgetränk im Sommer)







und ich fiel aus allen Wolken. Schnell wollte ich die Adressen auf der Datenbank der Liste nachsehen, Pustekuchen, wir hatten ja kein Internet :-((


Aber mittlerweile sind sie auf dem Weg bzw. auch angekommen.


Auf der Rückseite habe ich dieses Rezept dür Cappuccino-Muffins:

250 g Mehl, 50 g Kakaopulver
50 g brauner Zucker, 100 g Zucker
1 EL Backpulver, 1 EL Instant-Kaffeepulver
1/2 TL Salz, 100 g zerlassene Butter
250 g saure Sahne, 20 g Sahne
2 Eier, abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange,
150 g gehackte Zartbiiter-Schokolade
Zucker zum Bestreuen

Mehl, Kakao, Zucker, Backpulver, Kaffeepulver, Salz mischen. In einer anderen Schüssel Butter, Sahne, Eier und Orangenschale cremig schlagen. Flüssige Zutaten unter die Mehlmischung rühren, dann Schokolade unterziehen. Teig in ein gefettetes Muffinblech einfüllen, mit Zucker bestreuen. Muffins bei 180 ° C (Umluft) 25-30 Minuten backen.

Natürlich hat es nicht funktioniert, diesen Post an einem Tag fertigzustellen. Es ist schon sehr ärgerlich, wenn das Internet ständig abstürzt.



Mittlerweile kam dann auch noch diese Karte an

mit einem Rezept für "Lemon curd". Das ist wohl auch ein Brotaufstrich, bestehend aus Eiern, Butter, Zucker und Zitronensaft. Es handelt sich um ein Rezept für einen Thermomix (den ich leider nicht habe). Aber meine Schwester hat so ein Teil, sie lebt allerdings in Brüssel, so dass ich es mir nicht eben mal ausleihen könnte. Aber sie kann das Rezept ja mal austesten und mir das Ergebnis mal mitbringen :-))

Mittwoch, 18. März 2009

Eeeendlich

funktioniert mein Internet wieder - bin gespannt wie lange :-)



Die Telekom wollte dieses Entertain-Dingens bei uns installieren, seither haben wir nur Probleme.

Vorgestern bin ich dann auch endlich mal zur Post gekommen und habe die Eier auf den Weg gebracht.
Zuerst diese





und dann noch die Eier-ATC





Außerdem habe ich das Rezept für diese Kirsch-Schmand-Torte hier gefunden und nachgebacken.


Hat super geschmeckt, wie man sieht :-))

Samstag, 7. März 2009

So langsam wird es Zeit




die Eier loszuschicken. Aber morgen werde ich noch ein paar fertigmachen und dann entscheide ich endgültig, welche auf die Reise gehen. Dass mir diese Entscheidung immer so schwer fällt ...

Auf dem Foto wirken sie irgendwie so klein, ich werde doch wohl das richtige Maß haben.

Frühlingstorte


habe ich schon erwähnt, dass ich (mal wieder) etwas Gewicht verlieren möchte? Außerdem ist ja auch Fastenzeit. Deshalb habe ich mir heute diese Frühlingstorte gegönnt (garantiert kalorienfrei!!!)