Freitag, 18. Dezember 2009

Die Einsamkeit der Primzahlen

Dieses Buch ging mir ganz schön unter die Haut. Der noch sehr junge italienische Schriftsteller Paolo Giordano erzählt die Geschichte von Matti und Alice, zwei Kinder, die in ihrer frühen Kindheit Schreckliches erlebt haben. Im Alter von 15 Jahren lernen sie sich kennen, beide in ihrer Einsamkeit gefangen, eben wie ein Primzahlpaar. Nur durch eine gerade Zahl getrennt, stehen sie dicht beieinander, bleiben aber immer getrennt voneinander. Sehr bewegend durch die schöne, einfühlsame Sprache dieses erst 26 Jahre alten Autors, der zudem auch noch Physiker ist!!! Also weg mit meinem Vorurteil, Menschen dieser Berufsgruppe wären nur staubtrocken. Merkt Ihr, Physik gehörte nicht zu meinen Lieblingsfächern. Das ist auch so ziemlich das einzige Fach, wo meine Kinder mich gar nichts zu fragen brauchen :-)
In Italien wurde dieser Roman zum meistverkauften Buch im vorigen Jahr und mit dem höchsten italienischen Literaturpreis ausgezeichnet.
Also, unbedingt lesen!!! Vielleicht habt Ihr ja auch noch Platz auf Eurem Wunschzettel :-))
Übrigens: Bei den Büchern, die in die Verlosung kommen, handelt es sich um Quilt-/Patchworkbücher im weitesten Sinne.
Euch allen einen sonnigen Tag
(bei uns ist es sehr kalt, sonnig, aber leider, leider kein Schnee)

1 Kommentar:

  1. Danke für den Buchtipp, ich brauch mal wieder Nachschub ;-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen