Freitag, 1. Mai 2009

Wonnemonat Mai


Wonnemonat Mai

Der Mai packt seine Farben aus
und malt ganz auf die Schnelle,
in den Garten, um das Haus,
einhundert Aquarelle.

Strahlend hell im Maienblau
verzaubert nun die Sonne,
grüßt jetzt lächelnd Feld und Au',
verschenkt die Lebenswonne.

Frohsinn keimt in allen Herzen,
Sorgenmacht verschwindet,
leben, lieben, lachen, scherzen
Maienpracht verbindet.

© Herta Nettke

Ich wünsche Euch (und mir auch :-) ), dass insbesondere die Worte der letzten Strophe in uns aufgehen.

Liebe Grüße und genießt die Sonne

Kommentare:

  1. Liebe Traudl,

    danke für das schöne "Mai-Gedicht". Das habe ich direkt meiner Gedichte-Sammlung einverleibt. :-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe das es bald wieder wonnig wird. Ich seh nur Regen ...
    Trotzdem danke für das schöne Gedicht, hab ich auch gleich abgespeichert ;-D

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen