Dienstag, 3. Februar 2009

Kleine Geschenke

In der nächsten Zeit könnte man ja vielleicht das eine oder andere Geschenk benötigen ;-)




Diese beiden hier sind "Geschenkverpackungen" für viele kleine Dinge. Auch Geld lässt sich auf diese Weise wesentlich attraktiver verpacken, als der obligatorische Umschlag. Aber auch edle Pralinen oder Schmuckstücke finden Platz darin.

Aufgeklappt sieht es im übrigen so aus:






Dann ist mir wieder ein solcher Kaffee- oder Teetassen-Untersetzer in die Finger gefallen. So habe ich Lust bekommen, ein paar neue zu nähen (geht ja superschnell)
Sie sind so genäht, dass man Kaffeepads oder Teebeutel (flachgenäht) hineinschieben kann.
Durch die Wärme der Tasse geben sie dann den Duft ab.

Kommentare:

  1. Sag mal, dass ist ja eine tolle Idee, wo bekommt Frau denn den Schnitt her ???
    Und warum hab ich dich noch nicht verlinkt... is nett hier ;-D

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    da braucht man gar keinen Schnitt, das ist so einfach. Für die obere Seite schneidest du 4 Quadrate zu 11,5 cm. Auf die Hälfte bügeln, dann hast du 4 Rechtecke, die wie auf dem Foto übereinanderlegen, die Falte immer nach innen (feststecken, rutscht nämlich leicht auseinander. Für die Unterseite nochmal zwei Quadrate (11,5 cm, dazwischen ein dünnes Vlies-Quadrat der gleichen Größe. Rundherum steppen, durch die Faltung wenden, fertig, das ist die ganze Hexerei. Wenn's nicht klappen sollte, frag mich ruhig nochmal.
    Danke übrigens auch für deinen lieben Kommentar
    LG
    Traudl

    AntwortenLöschen