Montag, 29. Dezember 2008

Dies und das

Kronen für die Sternsinger
Am Wochenende habe ich (mit Unterstützung einer lieben Quiltschwester) nochmal etliche Kronen für unsere Sternsinger fertiggestellt. Am kommenden Freitag werden sie wieder von Haus zu Haus ziehen und ihren Segensspruch an die Türen schreiben. Immer wieder nähen wir während des Jahres Kronen und Gewänder. Aber in diesem Jahr reichen sie nicht, weil fast 70 Kinder unterwegs sein werden. Also werden wir noch ein bisschen weiternähen müssen :-)Vielleicht denke ich ja am Freitag daran ein Gruppenbild zu machen.





In der Adventszeit hatte ich noch diesen Quilt genäht. Das, was da von oben herunterfällt, soll ein Engel sein mit "tausend Flügeln"; so steht es auch in dem beigefügten Gedicht (und nicht wie meine lieben Kinder meinten: "Welcher Vogel stürzt den hier ab?"
Das Gedicht (Verfasser ist mir leider nicht bekannt) habe ich übrigens auf dem PC geschrieben auf Stoff gedruckt und dann weiterverarbeitet.

Hier noch zwei Detailfotos


Zwar schon etwas älter, aber passt ja auch ganz gut in die Weihnachtszeit



Kommentare:

  1. Hallo traudl,

    Sind die beide schön!!! Und genau meine farben! Du Glückliche das du sie haben kannst! Ist der mit der Madonna auch aus Stogg gemacht? Wie hast du das gemacht?

    Gruß Guilitta

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank für dein Lob und besonders herzlichen Dank für den ersten Kommentar auf einem brandneuen Blog.
    Ja, die Madonna besteht aus vielen kleinen viereckigen Stoffstückchen. Den Stoff hatte ich zuvor auf Vliesofix gebügelt und dann kleingeschnitten. Aufgebügelt und anschließend alles "fest"gequiltet. Das Gesicht habe ich sozusagen mit der Nadel gemalt.
    Ich wünsche dir einen guten Start in ein glückliches Jahr 2009, vor allem wünsche ich dir Gesundheit.
    Liebe Grüße
    Traudl

    AntwortenLöschen